Ultraschall-Dichtheitsprüfung

Universell einsetzbar

Ultraschall-Dichtheitsprüfung

Neue Dimension des Blasentests im Wasserbad

Leckagen mittels Ultraschall-Lecktester detektieren und lokalisieren bis zu 10⁻⁵ mbar · l/s

Ultraschall-Lecktester sind die Weiterentwicklung der sogenannten „Fahrradschlauch“- Methode – diese kennen Sie sicherlich. Ihr Fahrrad hat einen „Platten“. Und nun? Nun gilt es den defekten Schlauch auszubauen, aufzupumpen, unter Wasser zu halten und zu analysieren, woher die Luftblasen kommen! Dieses Verfahren kommt dem eigentlichen Ultraschall-Lecktester schon ziemlich nah. Was beim eigenen Fahrrad hoffentlich nur selten nötig ist, findet in der industriellen Serienproduktion jeden Tag millionenfach statt. Denn unendlich viele Produkte müssen dicht sein und werden nach der „Fahrradschlauch“-Methode geprüft, so auch in der Automobilindustrie (Tank, Benzin- oder Bremsleitung, Pumpengehäuse…) oder in der Gebäudetechnik (Gaszähler, Heizkörper oder Wasserhahn).

Durch den Einsatz unserer Ultraschall-Lecktester wird aus der ehemals subjektiven Werker-Wasserbadprüfung eine objektive halb- oder vollautomatische Ultraschalldichtheitsprüfanlage. Außerdem ist es möglich mittels Ultraschall-Lecktester nicht nur eine Leckage zu detektieren, sondern diese auch zu lokalisieren. Des Weiteren ist dies bis zu einer Leckagerate von 10⁻⁵ mbar ⋅ l/s umsetzbar. Daher ist der Ultraschall-Lecktester für verschiedenste Bau- bzw. Prüfteile einsetzbar. So z.B. für Kraftstofftanks, Benzin- oder Bremsleitungen oder auch Armaturen und Heizkörper.

Außerdem ist diese Prüfung universell einsetzbar und kann in der industriellen Serienproduktion in diversen Branchen eingesetzt werden.

✓ Bremsleitungen
✓ Druckgussteile
✓ Fittings
✓ Gaszähler
✓ Heizkörper
✓ Konserven
✓ Kraftstoffbehälter
✓ Kraftstoffleitungen
✓ Leichtmetallräder
✓ Pumpengehäuse
✓ Spraydosen
✓ Ventile
✓ Wasserhähne
✓ etc.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Anwendungsgebiete

Nicht nur die Automobilindustrie stellt besondere Qualitätsanforderungen an ihre Produkte, sondern auch andere Branchen stellen Produkte her, die hohe Ansprüche an eine entsprechende Dichtigkeit stellen. Hier wäre unter anderem die Dichtheitsprüfung von Warmwasserspeichern aus dem Heizung-, Gebäude-, Wassermanagement- und Energiesektor zu nennen.
Nicht nur Kraftstoffbehälter müssen im Automotive-Bereich auf ihre Dichtigkeit geprüft und getestet werden, sondern auch Einfüllrohre. Dies kann problemlos mittels Ultraschall auch bei einer Kombination aus Kraftstofftank und Einfüllrohr gemacht werden. Die Dichtheitsprüfung mittels Ultraschall-Lecktest ist ein bewährtes und sicheres Verfahren der Qualitätskontrolle.
Aufgrund der strengen Anforderungen an die Kohlenwasserstoff-Emissionswerte von Kraftstoff-Behältern stellt die Ultraschall-Dichtheitsprüfung bei der Qualitätskontrolle von Kraftstoff-Behältern eine zentrale Rolle dar. Dabei werden die Spezifikationen zunehmend verschärft. Mittels der optionalen Ultraschall-Gasblasen-Detektion kann darüber hinaus nicht nur das Leck detektiert, sondern auch lokalisiert werden.
Nach oben