Flexible Montage- und Prüflinie

Aufgrund des erhöhten Einsatzes von sogenannten SCR (selective catalytic reduction) Systemen zur Reduzierung der Stickoxide in Abgasen, haben wir eine spezielle Fertigungslinie für diese Behälter entwickelt und realisiert. Diese Linie kombiniert eine hochflexible Montagelinie mit einer Helium Vakuum Dichtheitsprüfung. Da viele Behälter mit der gleichen Fördereinheit ausgerüstet werden, nutzen wir dieses Gleichteil zum Fixieren des Behälters in der Linie. Dadurch können unterschiedlichste Behälter Geometrien ohne Rüstaufwand über eine Linie gefahren werden. Außerdem wird die sensible Fördereinheit so optimal geschützt, weil das Bauteil nur einmal im Prozess gespannt und erst am Ende der Linie wieder entnommen werden muss. Der Behälter wird über ein Fördersystem zwischen den einzelnen Arbeitsplätzen transportiert.

Flexible Linie

Beispiel 1:
Flexible Linie
– Flexible Montagelinie
– Zykluszeit 60s (bei 2 Vakuumkammern)
– Auch als 3 Kammersystem möglich
– Friktionsrollen Fördersystem
– 4 – 6 Montageplätze
– Durchlauf in einer Aufspannung
– Manuell oder automatisch bestückbar
– Automatische Pumpenprüfung
– CAQ-Anbindung

Flexible Linie

Beispiel 2:
Fahrbarer Werkstückträger
– Behälter wird am Fördermodul gespannt
– Nur eine Artikelaufnahme für unterschiedliche Behälter mit gleichem Fördermodul
– Fördermodul während der Montage geschützt
– Werkstückträger um 2 Achsen drehbar, dadurch optimale Ergonomie bei der Montage der Behälter

Helt

Beispiel 3:
Helium-Leak-Test
– Automatische Dichtigkeitsprüfung
– Leckraten bis 10-6 mbar*l/s prüfbar
– Mit integrierter Heliumrückgewinnung