Mit Messtechnik für die Zukunft gerüstet

Am 01. Juli 2016 konnten wir einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung der Worthmann Gruppe setzen. Die Aktivitäten unseres langjährigen Partners im Bereich Ultraschall- und Messtechnik, der Prosensys GmbH, wurden in die MACEAS GmbH integriert. Die Maceas GmbH ihrerseits ist bereits seit 2015 eine 100%ige Tochter der Worthmann Maschinenbau GmbH. Mit diesen Schritten und der neu entstandenen Betriebsstätte MACEAS Bexbach wollen wir nicht nur eine Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung erreichen. Unser Ziel ist es, den Kunden noch mehr Leistung, kürzere Wege und Reaktionszeiten aus einer Hand bieten zu können. Mit verstärkten Aktivitäten in Forschung und Entwicklung wollen wir Innovationen fördern und für unsere Kunden neue Produkte in den Bereichen Dichtheitsprüfung und Messtechnik entwickeln. Ganz oben auf unserer Agenda stehen dabei Produkte wie …

  • Unser Ultraschall Blasen Detektionssystem in seiner dritten und bislang innovativsten Generation: Es ist jetzt frei parametrierbar, selbst einmessend mit interaktivem HMI und damit für Maschinenbauer weltweit zum Einbau in automatisierte Prüfbecken geeignet – und nicht zuletzt natürlich für noch leistungsstärkere Ultraschall Leck Tester aus dem Hause MACEAS.
  • Ein kabelloses Wanddicken-Messsystem, das sich sowohl für allgemeine Anwendungen eignet als auch speziell für die Wanddickenmessung an Coex und Mono Kunststoff-Behältern konzipiert ist, wie sie z.B. für Kraftstoffe, Lebensmittel oder Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden.
  • Ein kostengünstiges Schichtdickenmesssystem, das für Barriereschichten wie z.B. EVOH oder PA angewendet wird.
Veröffentlichung: 20.09.2016
Kategorie: Aktuelles

Respekt von höchster Stelle – Wirtschaftsminister Olaf Lies zu Besuch in Harkebrügge

Worthmann Maschinenbau ist eine leistungsfähige, vielseitig aufgestellte Unternehmensgruppe mit großem Zukunftspotential. Davon konnten sich Ende Juli auch Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies, Handwerkskammer-Präsident Manfred Kurmann und Vertreter der Gemeinde Barßel live vor Ort überzeugen. Auf einem Rundgang über den Standort Harkebrügge gab Unternehmensgründer Frank Worthmann seinen Gästen einen informativen und unterhaltsamen Überblick über das breite Leistungsspektrum der Unternehmen Worthmann Automation, MACEAS und wi2.

Dabei war immer wieder zu spüren: Bei Worthmann sind die Weichen auf Expansion gestellt. Das zeigt sich unter anderem in den vielfältigen Aktivitäten in den Bereichen Dichtheitsprüfung, Automatisierungstechnik und Fertigungstechnologie, dem Ausbau von Forschung und Entwicklung, dem geplanten Zuwachs an SPS- und Roboter-Programmierern und nicht zuletzt an den Erweiterungsplänen für den Standort Harkebrügge. Unsere Gäste zeigten sich beeindruckt angesichts der starken Performance des Unternehmens. Aus Sicht von Olaf Lies ist Worthmann ein Paradebeispiel dafür, wie Handwerksbetriebe und mittelständische Unternehmen mit Innovationskraft gerade in Niedersachsen die solide Basis für den wirtschaftlichen Erfolg eines Landes bilden. Bei der Besichtigung wurde deutlich, dass Firmen wie Worthmann aufgrund ihrer mittleren Größe gegenüber Großunternehmen klar im Vorteil sind, wenn es darum geht, kurzfristig und flexibel auf den Markt zu reagieren und erfolgreich Nischen zu bedienen. Nicht zuletzt das leidenschaftliche Engagement Frank Worthmanns und seines Teams sowie das persönliche, inspirierende Unternehmensklima in Harkebrügge sorgten bei Olaf Lies und seinen Begleitern für hohe Anerkennung und rundeten ein für alle Seiten sehr angenehmes Treffen ab.

Artikel der NWZ Online

Video der Ostfriesen-Zeitung

Veröffentlichung: 08.08.2016
Kategorie: Aktuelles

Südkorea – ein Tiger mit großer Sprungkraft.

„Korea – Your Business Partner“: Unter diesem Motto trafen sich am 14.03.16 Unternehmer der Region zu einem hochkarätig besetzten Informationsforum im Bremer Atlantic Grand Hotel. Gastgeber waren Südkoreas Handelsvereinigung KITIA, vertreten durch Director Kevin Sul und Executive Vice Chairman Kim Ho, und das Ministerium für Handel, Industrie und Energie des Landes, MoTIE.

Ziel des Events war es, über eine Reihe von Fachreferaten aufzuzeigen, welches enorme Potential in dem ostasiatischen Land liegt und welche vielfältigen wirtschaftlichen Möglichkeiten sich daraus gerade für hiesige Unternehmen ergeben.

Unterstützt von einer liberalen, global vernetzten Wirtschaftspolitik hat sich Südkorea auf zahlreichen Märkten fest in der Oberliga der Wirtschaftsnationen etabliert. Das belegen führende Positionen in den Bereichen Schiffbau, Produktion von Halbleitern, Displays und Mobiltelefonen sowie in der Stahl- und Autoindustrie ebenso wie die stabilen Wachstumszahlen des Landes.

Die Referenten machten deutlich: Südkorea fühlt sich Deutschland besonders verbunden, ein Grundstein für wirtschaftliche Beziehungen wurde bereits 1883 vertraglich gelegt. Für Südkorea ist Deutschland wichtigster Handelspartner innerhalb der EU, im Gegenzug steht Südkorea auf Platz 3 der asiatischen Absatzmärkte für die deutsche Wirtschaft. Zahlreiche Kooperationen und Investitionen deutscher Firmen in Südkorea in Höhe von etwa 500 Mio. Euro in 2015 unterstreichen die Bedeutung dieser Partnerschaft.

Detlev Blome, Leiter der Wirtschaftsregion Bremen/Oldenburg/Nordwesten (BVMW), zeigte sich auf der Veranstaltung überzeugt, dass hier noch viel Luft nach oben ist. Damit stimmt er überein mit der EU Kommission, die für den Südkorea- und Japan- Handel europäischer Unternehmen bis 2020 ein jährliches Exportvolumen im Bereich von 20 bis 40 Milliarden Euro prognostiziert.

Mit „Gateway“ bietet die EU hiesigen kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der Hochtechnologie- und Designbranche ein Maßnahmenpaket, das ihnen den Eintritt in den südkoreanischen (und japanischen) Markt erleichtert und hilft, dort erfolgreich zu bestehen. Voraussetzung ist, dass die Unternehmensgründung mind. 5 Jahre zurück liegt und eine solide Geschäftsstrategie nachgewiesen wird. Zum Angebot gehören z. B. Delegationsreisen, Coachings, Support beim Aufbau von Kooperationen und Hilfen beim Überwinden von Sprachbarrieren.

Mit Informationen zur Wirtschaftsstruktur, dem Vertragsrecht und Wissenswertem zum Kundenkontakt gab das Unternehmerforum einen detaillierten Einblick in die Charakteristika von Südkoreas Wirtschaftsleben.

Die Worthmann Maschinenbau GmbH hat dabei einen ganz besonderen Bezug zum Thema: Für unseren koreanischen Kunden Donghee produzierten wir eine Fertigungslinie für Kraftstofftanks im Werk Auburn, Alabama (USA). Gerne nutzte unser Projekt Manager Peter Stamm das Treffen der Unternehmer, um persönlich und anschaulich über seine Projekterfahrungen in der Zusammenarbeit mit diesem führenden koreanischen Unternehmen aus dem Automotive Bereich zu berichten.

BVMW-Logo, klein
Zur Homepage des BVMW

Veröffentlichung: 27.04.2016
Kategorie: Aktuelles

Worthmann Maschinenbau ist um eine Zertifizierung reicher!

Wir können Schweißarbeiten an Schiffskörpern und Maschinenkomponenten gemäß den hohen Qualitätsanforderungen der DNV GL ausführen.
Die Berechtigung dazu stellte uns Anfang 2016 der DNV GL mit dem Welding Workschop Approval Certificate (WWAC) aus.
Die auf maritime Anwendungen spezialisierte Klassifikationsgesellschaft verlieh uns damit unsere fünfte Zertifizierung seit 2008.
Die Auszeichnung ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich, mit hervorragender Arbeit stets das Beste für unsere Kunden zu erreichen.

Veröffentlichung: 15.02.2016
Kategorie: Aktuelles

Neubau Bürogebäude

Achtung Baustelle!

Endlich ist es soweit. Start für den Bau unseres neuen Bürogebäudes war im Oktober. Wenn alles wie geplant verläuft, stehen uns ab Mai 2016 auf 2 Etagen zusätzliche Büro- und Besprechungsräume zur Verfügung. Und die Kollegen/innen freuen sich auf den im Erdgeschoss entstehenden großzügigen Pausenraum mit eigener Terrasse sowie neue Umkleide- und Waschräume.

Mehr…

Veröffentlichung: 03.11.2015
Kategorie: Aktuelles

APplus-Interessententag im Hause Worthmann

Die Digitalisierung macht auf halbem Wege halt, wenn dadurch in den Prozessen lediglich das Papier abgelöst wird. Denn digitale Abläufe liefern Daten, die sich mit Hilfe innovativer ERP-Systeme zu Informationen verdichten lassen, um als Grundlage für fundierte Managemententscheidungen zu dienen. Wie sich dies konkret bewerkstelligen lässt, war eines der Topthemen des APplus-Interessententages am 6. Mai 2015 in unseren Räumlichkeiten in Barßel-Harkebrügge. 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der Einladung der Asseco Solutions, dem Hersteller der ERP-Lösung APplus, um sich eingehend zu informieren und von unseren Erfahrungen berichten zu lassen.

Mehr…

Veröffentlichung: 06.07.2015
Kategorie: Aktuelles

Wi2 technologies auf der COMPOSITE EUROPE 2014

Die wi2 technologies GmbH stellt vom 07.09.2014 bis zum 10.09.2014 auf der COMPOSITE EUROPE 2014 in Düsseldorf ihr Produktspektrum im Bereich Faserverbundverarbeitung aus. Schwerpunkt des präsentierten Leistungsspektrums wird der komplette Gelege-Handlings-Prozess von der Materialzuführung über das Zuschneiden und Aufnehmen der Zuschnitte bis zum Ablegen in Formen oder auf Preformträgern. Wi2 entwickelt und implementiert automatisierte Vorrichtungen für die prozesssichere Serienfertigung und greift dabei auf jahrelange Erfahrung aus dem Vorrichtungsbau für die Automobilindustrie zurück. Die COMPOSITES EUROPE ist die modernste und innovativste Messe in Deutschland im stark wachsenden Composites Markt. Die Messe zeigt die neuesten Lösungen in den Bereichen Materialien, Technologien und Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

 

wi2-teaser

Veröffentlichung: 28.08.2014
Kategorie: Aktuelles

Dr. Michael Meister zu Besuch bei der Worthmann Maschinenbau GmbH in Harkebrügge

Am 8. August 2013 folgte Dr. Meister der Einladung von Franz-Josef Holzenkamp (CDU) sowie der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) und sprach vor rund 100 Zuhörern aus dem Wahlkreis Cloppenburg/Vechta über die aktuelle Wirtschaftslage. Nicht ohne Grund füllten sich die Räumlichkeiten des Unternehmens Worthmann Maschinenbau GmbH zusehends.
Mehr…

Veröffentlichung: 27.08.2013
Kategorie: Aktuelles