Respekt von höchster Stelle – Wirtschaftsminister Olaf Lies zu Besuch in Harkebrügge

Worthmann Maschinenbau ist eine leistungsfähige, vielseitig aufgestellte Unternehmensgruppe mit großem Zukunftspotential. Davon konnten sich Ende Juli auch Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies, Handwerkskammer-Präsident Manfred Kurmann und Vertreter der Gemeinde Barßel live vor Ort überzeugen. Auf einem Rundgang über den Standort Harkebrügge gab Unternehmensgründer Frank Worthmann seinen Gästen einen informativen und unterhaltsamen Überblick über das breite Leistungsspektrum der Unternehmen Worthmann Automation, MACEAS und wi2.

Dabei war immer wieder zu spüren: Bei Worthmann sind die Weichen auf Expansion gestellt. Das zeigt sich unter anderem in den vielfältigen Aktivitäten in den Bereichen Dichtheitsprüfung, Automatisierungstechnik und Fertigungstechnologie, dem Ausbau von Forschung und Entwicklung, dem geplanten Zuwachs an SPS- und Roboter-Programmierern und nicht zuletzt an den Erweiterungsplänen für den Standort Harkebrügge. Unsere Gäste zeigten sich beeindruckt angesichts der starken Performance des Unternehmens. Aus Sicht von Olaf Lies ist Worthmann ein Paradebeispiel dafür, wie Handwerksbetriebe und mittelständische Unternehmen mit Innovationskraft gerade in Niedersachsen die solide Basis für den wirtschaftlichen Erfolg eines Landes bilden. Bei der Besichtigung wurde deutlich, dass Firmen wie Worthmann aufgrund ihrer mittleren Größe gegenüber Großunternehmen klar im Vorteil sind, wenn es darum geht, kurzfristig und flexibel auf den Markt zu reagieren und erfolgreich Nischen zu bedienen. Nicht zuletzt das leidenschaftliche Engagement Frank Worthmanns und seines Teams sowie das persönliche, inspirierende Unternehmensklima in Harkebrügge sorgten bei Olaf Lies und seinen Begleitern für hohe Anerkennung und rundeten ein für alle Seiten sehr angenehmes Treffen ab.

Artikel der NWZ Online

Video der Ostfriesen-Zeitung

Veröffentlichung: 08.08.2016
Kategorie: Aktuelles